Datenschutzerklärung (bpc-Karriereseite)

Wir legen besonderen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß den Datenschutzbestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), gespeichert und verwendet.

§ 1 Erhebung, Nutzung und Speicherung personenbezogener Daten

  • Die von im Rahmen Ihrer Bewerbung bei der bpc AG zur Verfügung gestellten Daten werden von der bpc AG auf unternehmenseigenen Servern gespeichert und ausschließlich zur Abwicklung des Bewerbungsprozesses innerhalb des Unternehmens elektronisch gespeichert und genutzt. Hierbei werden alle mitgesendeten Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Anhänge) sowie die darin enthaltenen Informationen gespeichert.
  • Um das Online-Formular absenden zu können, müssen Sie alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Pflichtfelder ausfüllen. Das Ausfüllen der nicht mit Sternchen (*) gekennzeichneten Felder ist freiwillig und dient ausschließlich dazu, den zuständigen Personen bei der bpc AG ein umfassenderes Bild von Ihnen zu vermitteln.
  • Die Bewerberdaten werden für den Zeitraum des Bewerbungsprozesses und darüber hinaus maximal für ein Jahr gespeichert.
  • Im Fall Ihrer Einstellung werden Ihre Daten im Rahmen des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses in die Personal-Administrationssysteme übermittelt und dort als Mitarbeiterdaten gespeichert und verarbeitet.
  • Die Entscheidung über eine/n passende/n Bewerber/in für die zu besetzende Stelle wird in Zusammenarbeit zwischen der Personalabteilung und dem/den entsprechenden Fachbereich/en sowie dem Vorstand getroffen. Die zuständigen Mitarbeiter/innen beider Abteilungen sowie des Vorstands haben daher Zugriff auf die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten.

§ 2 Weitergabe, Auskunft, Löschung und Berichtigung personenbezogener Daten

  •  Personenbezogene Daten von Bewerber/innen werden nicht an Dritte weitergegeben. Die bpc AG arbeitet bei der Stellenbesetzung nicht mit Personaldienstleistern zusammen.
  • Sie erklären sich damit einverstanden, dass während des Bewerbungsprozesses und bis zu ein Jahr darüber hinaus Mitarbeiter/innen des Personalbereichs und des jeweiligen Fachbereichs der bpc AG Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben. Diese Einverständniserklärung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden. Senden Sie dazu eine E-Mail mit einem entsprechenden Hinweis an datenschutz@bpc.ag
  • Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Bitte wenden Sie sich hierfür mit Ihrer Anfrage schriftlich an den Datenschutzbeauftragten der bpc AG (datenschutz@bpc.ag).
  • Sie sind berechtigt, personenbezogene Angaben, die Sie an uns übermittelt haben, berichtigen zu lassen. Wenn sich Angaben zu Ihrer Person geändert haben bzw. Ihnen Fehler bei den übermittelten Angaben aufgefallen sind, können Sie uns eine Nachricht per E-Mail an datenschutz@bpc.ag unter Nennung der zu berichtigenden sowie der korrigierten Angaben zukommen lassen.

§ 3 Beschwerde bei einem mutmaßlichen Verstoß gegen die DSGVO

  •  Der sorgfältige und vertrauliche Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten hat für uns oberste Priorität. Sollten Sie dennoch Grund für eine Beschwerde im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten sehen, setzten Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung (datenschutz@bpc.ag).
  • Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine Beschwerde beim Landesdatenschutzbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen einzureichen.

§ 4 Inhalte

  • Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie für sämtliche Inhalte Ihrer Bewerbung, wie beispielsweise Texte, Fotos, Grafiken, Dateien, Links, etc., verantwortlich sind. Bitte beachten Sie, dass Sie keine Marken-, Urheber-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte Dritter verletzen.
  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie keine Dateianhänge mit Viren o. ä. an uns übermitteln. Persönliche Daten, die Sie uns zukommen lassen, sollten folgendes nicht beinhalten:
    • Informationen zu Krankheiten,
    • Informationen über eine eventuelle Schwangerschaft,
    • Informationen über ethnische Herkunft,
    • politische, religiöse oder philosophische Überzeugungen,
    • sexuelle Ausrichtung,
    • diffamierende oder entwürdigende Informationen,
    • Informationen, die in keinem konkreten Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen.
    • Die Informationen, die Sie an uns übermitteln, müssen der Wahrheit entsprechen, dürfen keine Rechte Dritter, öffentlich-rechtliche Vorschriften oder die guten Sitten verletzen (unzulässige Inhalte). Achten Sie bitte darauf, dass Sie uns keine Informationen mit unzulässigen Inhalten zukommen lassen, aus deren Verarbeitung der bpc AG Schaden entstehen könnte.

§ 5 Sicherheitshinweise

  • Die von Ihnen im Bewerbungsformular eingegebenen Daten und angefügten Dateien werden mit SSL verschlüsselt. Sollten Sie uns außerhalb der Online-Bewerbung per E-Mail kontaktieren, kann die Sicherheit Ihrer Daten nicht im selben Umfang gewährleistet werden.
  • Bevor Ihre Daten an die Personalabteilung weitergeleitet und verarbeitet werden, erfolgt eine Sicherheitsprüfung auf Viren durch die interne IT-Abteilung. Dieser Prüfschritt führt zu einem zeitlich verzögerten Versand Ihrer Eingangsbestätigung durch die Personalabteilung.
  • Weitere Sicherheitshinweise entnehmen Sie bitte folgendem Link: http://www.bpc.ag/datenschutz/