EnergyCommunity: Ein innovatives Abrechnungsmodul zur Umsetzung von Energiegemeinschaften im SAP Store

Veröffentlicht am Kategorisiert in Billing, Cloud Lösungen, Digitalisierung, Utilities
bpc exnaton Energy - Community - SAP Innovation Awards Winner 2022 - Quartierslösung

Pünktlich zum Start der ersten europäischen Gesetze zu Energiegemeinschaften veröffentlichen wir gemeinsam mit Exnaton einen neuen Abrechnungsservice für den kollektiven Eigenverbrauch. Ab sofort können Energieversorgungsunternehmen mit einer einfach zu bedienenden Zusatzlösung zu SAP for Utilities Energiegemeinschaften gründen und verwalten. Bei diesen oftmals auch als Mieter- oder Quartiersstrom bezeichneten Modelle wird der Strom dort erzeugt, wo er benötigt wird. Somit ist die im SAP Store erhältliche EnergyCommunity, welche kürzlich für den „SAP Innovations Award 2022“ prämiert wurde, ein Anreizsystem für den Einsatz erneuerbarer Energien.

Die Umstellung auf erneuerbare Energien verändert traditionelle Strukturen im Energiesektor

Um unseren Planeten zu erhalten, haben sich viele Nationen ehrgeizige Klimaziele gesetzt, die eines ganz deutlich machen: Der Energiesektor muss sich verändern! Dabei müssen wir uns von fossilen Brennstoffen verabschieden und auf erneuerbare Energien umsteigen. Diese werden nicht nur in Offshore-Windparks oder Solarparks neben den Autobahnen eingesetzt, sondern richten sich auch an private Verbraucher, die auf ihren Dächern Solaranlagen installieren können. Solche privaten Investitionen sind nicht nur rentabel, sondern ermöglichen es uns, unsere Klimaziele zu erreichen und verändern somit den traditionellen Energiesektor. Während in den letzten Jahrzehnten einige Großkraftwerke Millionen von Haushalten mit Strom versorgt haben, werden wir morgen einen dezentralen Energiesektor haben: Photovoltaikanlagen in Privatbesitz werden Strom produzieren, Wärmepumpen und Elektroautos verbrauchen große Mengen an Strom und Batteriespeicher sowie Elektroautos werden Strom speichern bis wir ihn brauchen. Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen gehört der Vergangenheit an.

Intelligente Abrechnungsalgorithmen und Preissignale sind erforderlich, um erneuerbare Energien zu ermöglichen

All diese Geräte, die entweder Strom erzeugen, verbrauchen oder speichern, bringen auch eine gewisse Komplexität bei der Ausstellung von Stromrechnungen mit sich: Die Stromflüsse müssen zwischen den Geräten gemessen sowie bepreist werden. Zu diesem Zweck werden in ganz Europa mehr als 150 Millionen Haushalte mit intelligenten Zählern (Smart Meter) ausgestattet. Da erneuerbare Energien unbeständig sind, wird die Herausforderung der nächsten Jahrzehnte darin bestehen, die Strompreise intelligent zu gestalten und die richtigen Anreizstrukturen zu schaffen, damit der Strom dann verbraucht wird, wenn er produziert wird, z. B. während der Sonnenstunden. Das bedeutet nicht, dass die Haushalte ihre Wäsche nur tagsüber waschen dürfen – vielmehr sollten Automatisierungsalgorithmen die Wärmepumpen so steuern, dass sie tagsüber warmes Wasser zubereiten.

Einführung von Energiegemeinschaften gemäß einer Aufforderung der Europäischen Union

Da sich immer mehr Verbraucher selbst an der Stromerzeugung beteiligen, wird die Forderung nach Eigenverbrauch („Eigenstromverbrauch“) und kollektivem Eigenverbrauch („Fremdstromverbrauch“) immer lauter. Die Europäische Union führt in ihrer ErneuerbarenEnergienRichtlinie II das Konzept der Energiegemeinschaften ein, in denen Haushalte untereinander Strom teilen. Fortschrittliche Länder wie Österreich haben reduzierte Netztarife, Abgaben und Steuern für jede Kilowattstunde Strom angekündigt, die zur gleichen Zeit und am gleichen Ort erzeugt und verbraucht wird. Auch in der Schweiz („Zusammenschluss zum Eigenverbrauch“) und in Deutschland („Mieterstromgesetz“) gibt es erste gesetzliche Regelungen. Im Zuge der Energiewende ist die vermehrte Gründung von Energiegemeinschaften in ganz Europa zu erwarten.

SaaS-Abrechnungsmodul „EnergyCommunity“ im SAP Store verfügbar

Nach einjähriger Zusammenarbeit bringen wir gemeinsam mit dem Schweizer Startup Exnaton die EnergyCommunity in den SAP Store. Die Lösung richtet sich an Energieversorgungsunternehmen, die Energiegemeinschaften mit ihren Kunden aufbauen möchten. Die Lösung ermöglicht es, komplexe Abrechnungsprozesse zu automatisieren, dynamische Strompreise anzubieten und wertvolle Nachhaltigkeitsinformationen für ihre Kunden zu schaffen – und das mithilfe einer einfachen Erweiterung der bereits bestehenden SAP-Landschaft. Die Integration von EnergyCommunity in SAP for Utilities baut auf der gemeinsamen Branchenerfahrung im Bereich Energiedatenmanagement und SAP-Systemintegration auf. Demnach unterstützt EnergyCommunity Investitionen von Prosumenten, die Energiewende voranzutreiben und Smart-Meter-Daten zu nutzen.

Dir prämierte Innovationslösung ist ab sofort über den SAP Store verfügbar. Haben Sie Rückfragen zur „EnergyCommunity“? Kontaktieren Sie uns – wir stehen Ihnen gerne jederzeit gerne zur Verfügung!