bpc live Online-Seminar: ServiceNow und SAP – Eine Symbiose für digitale Prozesslandschaften

Veröffentlicht am Kategorisiert in Digitalisierung, Kundenevents, Öffentlicher Sektor
bpc live Öffentlicher Sektor bpc AG

Der Begriff der „digitalen Transformation“ ist inzwischen allgegenwärtig und steht auch bei Einrichtungen im öffentlichen Sektor zunehmend im Fokus der strategischen Ziele. Neben Digitalisierungstreibern wie der Corona-Pandemie oder dem demografischen Wandel beeinflussen auch gesetzliche Anforderungen die Geschwindigkeit der Digitalisierung wie zum Beispiel das Onlinezugangsgesetz (OZG) oder das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG). Dies betrifft nicht nur die internen Arbeitsabläufe öffentlicher Organisationen, sondern Prozesse für externe Anspruchsgruppen wie Bürger:innen, Kund:innen oder Patient:innen.

Aktuell nutzen sowohl Kunden als auch Mitarbeitende öffentlicher Einrichtungen häufig manuelle, papierbasierte Prozesse, deren Bearbeitung zeitaufwendig, unübersichtlich und dadurch fehleranfällig ist. Folglich werden die Kapazitäten der Mitarbeitenden belastet und lange Bearbeitungszeiten entstehen.

Doch auch wenn bereits digitale Lösungen zur Verfügung stehen, sind die bereitgestellten Oberflächen oftmals nicht übersichtlich gestaltet und unterstützen den abgebildeten Prozess nicht optimal. Für Organisationen im öffentlichen Sektor existieren daher insbesondere in den Bereichen des Kunden- und Mitarbeiter-Service-Managements erhebliche Verbesserungspotenziale, die mithilfe einer integrierten Digitalisierungslösung mit anwenderfreundlichen Oberflächen und intuitiven Formularen gehoben werden können.

ServiceNow bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur digitalen Abbildung und Unterstützung von Prozessen – sowohl integriert mit anderen Systemen wie SAP als auch als alleinstehendes Werkzeug. Im Kontext der SAP-Integration ermöglicht bpc zum Beispiel die Nutzung einer generischen Wertehilfe. Dabei werden die Stammdaten aus dem SAP-System mit den Formularen von ServiceNow verknüpft, sodass am Anfang eines ServiceNow-Prozesses die Eingabe aller erforderlichen (SAP-)Daten vereinfacht erfolgen kann. Dies bietet den Vorteil, dass einerseits nur korrekte Angaben ausgewählt werden (höhere Datenqualität) und andererseits die Daten nur an einer Stelle gespeichert werden müssen (keine doppelte Datenhaltung).

Die Plattform ServiceNow kann auch losgelöst vom SAP-System zur Prozessdigitalisierung eingesetzt werden. Beispielsweise lassen sich Antragsprozesse wie zur Erhebung von Kundendaten einfach digital abbilden. Dabei bringt ServiceNow praktische Funktionalitäten zur Automatisierung mit. Unter anderem werden automatische Prozessauslöser und Trigger für Informationen direkt nach der Abgabe von digitalen Formularen integriert. Somit werden der Informationsfluss und die Prozesstransparenz wesentlich verbessert. Da die Datenspeicherung auf europäischen bzw. deutschen Servern von deutschen Unternehmen erfolgt, erfüllt ServiceNow auch hohe datenschutzrechtliche Anforderungen öffentlicher Auftraggeber.

In unserem bpc live haben wir uns folgenden Fragestellungen gewidmet:

  • Was ist die neue Lösung ServiceNow?
  • An welchen Stellen kann ServiceNow eine bestehende SAP-Umgebung ergänzen?
    • Inwiefern unterstützt die von bpc entwickelte Generische Wertehilfe Ihre Prozesse und wie funktioniert sie?
    • Welche weiteren Anwendungsfälle für ServiceNow gibt es im Kontext von SAP
  • Wofür kann ServiceNow auch losgelöst von SAP gewinnbringend eingesetzt werden?
    • Wie können mit ServiceNow abgebildete Formulare aussehen und welche Möglichkeiten bietet die Lösung in diesem Zusammenhang?

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!