ChatGPT: Was Sie über den Chatbot wissen sollten

Was ist ChatGPT?

ChatGPT ist schon längst kein neues Thema mehr. Seit November 2022 ist die künstliche Intelligenz gerne mal Freund und Helfer, wenn es um die schnelle Erstellung oder Korrektur von Texten geht. Allerdings ist bei der Verwendung der KI-generierten Inhalte immer noch Vorsicht geboten. Wieso das so ist, erklären wir mit Hilfe des folgenden Beispiels.

„Als großer Sprachmodell ist ChatGPT ein künstlicher Intelligenzassistent, der auf der Transformer-Architektur basiert. Er ist darauf trainiert, natürliche Sprache zu verstehen und automatisierte Antworten auf verschiedene Fragen und Anfragen zu generieren.“

So beschreibt ChatGPT sich auf Nachfrage selbst und fasst damit das Wichtigste in Kürze zusammen. Die Faszination an dem OpenAI Chat findet ihren Ursprung in der Ausdrucksweise des Bots, genauer gesagt, in dem nahezu menschlichen Grad der Antworten. Mit genau diesem Aspekt werden auch viele Funktionalitäten und Nutzungsideen geworben.

 

Wie kann ChatGPT genutzt werden und was ist dabei zu beachten?

Wahrscheinlich haben Sie die Software selbst schon getestet. Häufig wird der KI-basierte Bot damit beauftragt, Artikel, Aufsätze, E-Mails, Übersetzungen und sogar Geschichten zu schreiben. Vielleicht haben Sie aber auch schon einmal die Rechtschreibung und Grammatik eines Textes korrigieren lassen. Obwohl ChatGPT beeindruckende Leistungen erbringt, ist es unerlässlich, alle generierten Ergebnisse auf Inhalt und Rechtschreibung zu überprüfen. Das beste Beispiel dafür ist der Textauszug oben, in dem deutlich erkennbar ist, dass noch Ausbesserungsbedarf besteht (siehe “großer Sprachmodell”). Die generative KI tendiert dazu, zu halluzinieren, garantiert also keine richtigen Angaben und hat das Potenzial, falsche Informationen in Antworten einzubauen, dass sie vertrauenswürdig und korrekt erscheinen. Dies kann von einem faktischen Fehler in einem generierten Artikel bis hin zu fehlerhaften Übersetzungen reichen.

 

Welche Technologie steckt hinter ChatGPT OpenAI?

Den Aspekt der Menschlichkeit hat die KI durch ihr spezifisches Training erlangt. Sie basiert auf der sogenannten Transformer-Architektur, durch welche ChatGPT die Sprachmuster und Wortbeziehungen innerhalb der gegebenen Trainingsdaten erlernt. Die Trainingsdaten, oder das Corpus, sind in diesem Fall große Mengen an Textinhalten aus Büchern, Artikeln und weiteren öffentlich zugänglichen Informationen, welche bis einschließlich 2021 verfügbar waren.

 

Wie funktioniert der kostenlose AI Chatbot?

Das System analysiert statistisch, welche Wortfolgen in den Trainingsdaten auftauchen und leitet daraus ab, wie ein sinnvoller und natürlicher Satz aufgebaut ist. ChatGPT geht in dem Prozess auto-regressiv vor. Das bedeutet, dass der Satzanfang der Antwort generiert wird und nach jedem weiteren Wort auf Basis des Corpus berechnet, was statistisch betrachtet als nächstes innerhalb der bereits erzeugten Sequenz folgen würde. Somit wird eine natürlich klingende Antwort auf eine Nutzeranfrage gegeben.

Diese Lösungen könnten Sie interessieren

KI - bpc

Chatbot

Neugierig geworden?

Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!