Messkonzept­verwaltung

Standardisierte Messkonzepte für ein effizientes und systemübergreifendes Management von Stammdaten

Was ist Messkonzeptverwaltung?

Die Messkonzeptverwaltung (MKV) ist eine Komponente der SAP Cloud for Utilities Foundation und setzt auf der SAP Business Technology Platform auf. MKV ist somit in der Lage, mit allen relevanten Systemen der Architektur zu kommunizieren. Dies ist von zentraler Bedeutung, da die Messkonzeptverwaltung die Organisation sowie Erstellung von technischen und kaufmännischen Stammdaten systemübergreifend in sich vereint.

Ein Messkonzept beschreibt eine Kategorisierung eines konkreten Anwendungsfalls verknüpft mit einem standardisierten Stammdatenkonstrukt. Sobald die Messkonzepte definiert sind, kann die Messkonzeptverwaltung diese bei relevanten Systemen implementieren und alle unterschiedlichen Anwendungsfälle der Energiewirtschaft abdecken. Dadurch wird sowohl die Transparenz als auch Konsistenz der Stammdaten systemübergreifend optimiert. Durch die Harmonisierung der Stammdaten können Konstrukte im System über eine einfach zu bedienende Cloud-Applikation skalierbar ausgerollt werden. Außerdem führen konsistente Daten zu einem effizienteren Energiedatencontrolling, zu reibungslosen Prozessen und sinkenden laufenden Kosten. SAP stellt in diesem Kontext ein Referenzdatenmodell bereit, welches als Vorlage bzw. Orientierung für die Erstellung der eigenen Messkonzepte dient.

Neugierig geworden?

Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Funktionen von MKV

Messkonzeptdefinition

Die Messkonzeptverwaltung ermöglicht Unternehmen, benutzerdefinierte Messkonzepte zu erstellen, die sowohl unternehmensspezifische Ziele als auch Anforderungen widerspiegeln.

Stammdatenintegration

MKV in SAP stellt die Verknüpfung von technischen und kaufmännischen Stammdaten bereit, sodass eine ganzheitliche Modellierung eines Anwendungsfalls in der Energiewirtschaft dargestellt wird.

Regulatorische Compliance

Die Lösung hilft Unternehmen, die Anforderungen von Regulierungsbehörden, wie z. B. der Bundesnetzagentur, zu erfüllen, indem sichergestellt wird, dass die erforderlichen Daten sowie Informationen korrekt erfasst und verwaltet werden.

Datenharmonisierung

In Verbindung mit dem Referenzdatenmodell der SAP können Messkonzepte nach festen Vorlagen ausgerollt werden, wodurch die Anwendung erleichtert und fehlerhafte Datenmodelle vermieden werden.

Zentralisierung

Die Messkonzeptverwaltung fungiert als zentraler Datenpunkt für alle relevanten Messkonzepte. Zudem steigert die Lösung durch die grafische Abbildung der Messkonzeptvorlagen die Übersichtlichkeit.

Ihre Vorteile mit Messkonzeptverwaltung

N

Erfüllung von regulatorischen Anforderungen

Unternehmen können die Anforderungen von Regulierungsbehörden erfüllen, indem die erforderlichen Daten gemäß den Vorschriften erfasst und verwaltet werden.

N

Höhere Datenqualität

Die Verknüpfung von technischen und kaufmännischen Stammdaten gewährleistet eine bessere Datenqualität sowie Konsistenz. Dies führt zu fundierten Entscheidungen und einer geringeren Fehleranfälligkeit.

N

Flexibilität und Anpassbarkeit

Messkonzepte können nach individuellen Anforderungen erstellt und angepasst werden, um flexibel auf sich ändernde Geschäftsanforderungen zu reagieren.

N

Kosteneinsparungen

Durch die Optimierung von Prozessen und Ressourcennutzung werden Betriebskosten gesenkt und gleichzeitig die Energieeffizienz gesteigert. Somit erfolgt eine langfristige Kosteneinsparung.

N

Effiziente Leistungssteuerung

Messkonzeptverwaltung ermöglicht, die Leistung in Echtzeit zu überwachen und zu optimieren, wodurch eine effizientere Nutzung von Ressourcen und eine verbesserte Energieeffizienz sichergestellt werden.

Sprechen Sie mit uns

Warum bpc?

Als erfahrener SAP Gold Partner können wir unsere Kunden optimal bei der Messkonzeptverwaltung mit SAP unterstützen. Unsere Expertise und unser Fokus auf bedarfsgerechte Lösungen ermöglichen es uns, die Anforderungen unserer Kunden bestmöglich zu erfüllen. Denn wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um Ihre spezifischen Erwartungen zu verstehen und die Lösung entsprechend zu implementieren. Dabei bringen wir unsere best practices aus zahlreichen Projekten mit und berücksichtigen stets neue rechtliche Vorgaben und Anforderungen. Mit unserer umfassenden Branchenexpertise in der Versorgungswirtschaft und fundiertem SAP Know-how sind wir der richtige Partner für Sie!

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert Messkonzeptverwaltung in SAP?

Die Messkonzeptverwaltung in SAP ermöglicht die Definition von Messkonzepten, die Erfassung und Verarbeitung von relevanten Daten, die Integration von Stammdaten und Zählern sowie die Echtzeitüberwachung der Leistung. Dies erfolgt innerhalb einer cloud-basierten Umgebung, sodass Unternehmen die Flexibilität und Skalierbarkeit haben, ihre Prozesse effizient zu steuern und ihre Leistung zu optimieren.

Was sind die Voraussetzungen für eine Messkonzeptverwaltung?

Die Voraussetzungen für eine Messkonzeptverwaltung sind:

  • Die Nutzung einer entsprechenden SAP-Umgebung
  • Die Integration von Stammdaten und Zählern
  • Die Notwendigkeit der Erfüllung regulatorischer Anforderungen
Was ist ein Messkonzept?

Ein Messkonzept besteht aus der Verknüpfung von Messkonzeptklassen (technische Stammdaten) und dem Messkonzeptmodell (kaufmännische Stammdaten), um die Stammdaten unterschiedlicher Anwendungsfälle in der Energiewirtschaft abzubilden.

Was ist Messkonzeptverwaltung?

Die Messkonzeptverwaltung ist eine cloud-basierte Lösung der SAP, die Unternehmen dabei hilft, Messkonzepte zu erstellen, zu organisieren sowie zu nutzen, um die Leistung in verschiedenen Geschäftsprozessen zu überwachen und zu bewerten. Dies ermöglicht eine zentrale Verwaltung unterschiedlicher Stammdatenkonstrukte.

Diese Lösungen könnten Sie interessieren

SAP IM4G

SAP S/4HANA Utilities

SAP Billing

SAP Business Technology Platform

Lassen Sie sich individuell von uns beraten.